Übersetzung ins Schnelle

Wir können Getriebe speziell für Übersetzungen ins Schnelle konstruieren. Dabei werden die Verzahnungselemente so ausgebildet, dass das Eingriffsgebiet weitgehend hinter dem Eingriffspunkt liegt und ziehende und lösende Reibung entsteht. Damit können nach Getriebeart leicht sehr hochuntersetzende Getriebe realisiert werden von i=1:1

bis i=200:1 oder noch wesentlich größer. Es können Getriebe mit Außen-und mit Innenverzahnung gestaltet werden. Die Gestaltung ist sehr komplex, so dass in Extremfällen kleine Fehler in der Gestaltung schon ausreichen um Blockaden zu verursachen.

Ratternde und bremsende Reibung
Ziehende und lösende Reibung
Gleitende Reibung
Der Eingriff liegt weitgehend hinter dem Eingriffspunkt bei Evolventenverzahnungen (Bild von Claudio Rocchini)

Beispiel Planetengetriebe mit 10:1

Haben Sie noch Fragen oder benötigen weitere Infos?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Sie können uns über unsere Kontaktseite erreichen oder telefonisch unter 0241 5573 05.

Fachbericht als PDF-Datei

Bei Interesse senden wir Ihnen den gewünschten Fachbericht als PDF-Dokument zu. Nutzen Sie zur Anfrage hierzu unsere Kontaktseite.